Driving Force

driving force spielen Metal – mal rockig, mal thrashig, eingängig und doch anspruchsvoll.


Prolog:
Nachdem sich Thomas Mathis' alte Metal Band auflöste, hat er sich eine Weile lang mit Rock und Power-Pop Bands beschäftigt. Da waren ein paar ganz amtliche Gigs drunter, aber Thomas war nie mit ganzem Herzen dabei. Lasche Unplugged Gigs, Akustikgitarre anstatt Verzerrung... Thomas wollte wieder mal die Sau rauslassen! Er fing an, seiner Kreativität freien Lauf zu lassen und begann Metalsongs zu schreiben. Dann die Entscheidung: Ich gründe eine eigene Metal Band! Und wie sollte die heissen? Thomas begann zu überlegen, zu sinnieren. Er dachte: Was bedeutet Metal für mich? Das war doch immer die Musik, die mich durch die schweren Zeiten gebracht hat, die mich angetrieben hat, weiterzumachen. Ja, es war für mich immer die treibende Kraft!

Herbst 2008
Thomas gibt Vollgas und kreiert eine MySpace-Seite unter dem Namen DRIVING FORCE. Er spielt zuhause eine Handvoll Songs ein und lädt sie online hoch. Er schaltet erste Inserate, nimmt Bewerbungen entgegen und es finden die ersten Auditions statt.
Nach einem kurzen Telefonat trifft sich Thomas mit einem Bassisten namens Martin Frei in einem Pub auf ein Bier. Die beiden verstehen sich sofort und Thomas entschliesst sich, Martin in die Band zu nehmen, ohne je einen Ton mit ihm zusammen gespielt zu haben. Ausserdem hat sich noch ein Drummer gemeldet, der Walter Vitale heisst. Der ist zwar schon etwas älter, aber er scheint motiviert zu sein.


Bandhistory

Dezember 2008
Thomas und Martin fahren zusammen nach Kollbrunn, um sich dort mit Walter zur ersten Session überhaupt zu treffen. Sie passieren dabei eine sehr kleine Ortschaft namens „Agasul“. Nach dieser ersten Session ist DRIVING FORCE keine Idee mehr, sondern wir sind eine Metal Band!

Anfang 2009
Es fehlt noch ein zweiter Gitarrist. Trotzdem setzen wir uns das Ziel, innerhalb von drei Monaten die erste EP aufzunehmen.

März 2009
DRIVING FORCE gehen als Trio ins Studio.

Mai 2009
Die EP „Agasul by night“ wird online veröffentlicht.

Juni 2009
Chasper Wanner stösst als Leadgitarrist zu uns. Mit ihm beginnt eine Tradition: Der Basler in der Band.

Juli 2009
Nun ist „Agasul by night“ auch als CD zu haben. Es entsteht eine weitere (unfreiwillige) Tradition: Die Besetzung, die zusammen im Studio war, ist nicht dieselbe, die mit dieser Veröffentlichung auf Tour geht.

September 2009
Unser erstes Live Konzert.

Oktober 2010
Wir begeben uns zu V.O. Pulver ins Little Creek Studio, um unser erstes Album aufzunehmen. Wir haben in der Zwischenzeit viel live gespielt und sind bestens vorbereitet. V.O. Pulver ist sehr angetan von Chaspers Spiel.
Innerhalb von zwei Wochen werden 13 Songs aufgenommen, gemischt und gemastert. Darunter ist auch ein Song, den Thomas eigentlich für eine ehemalig Powerpop-Band geschrieben hatte, der dort aber nicht angenommen wurde: Better Ways.

Februar 2011
Unser erstes Album „Death Win Money Sin“ wird veröffentlicht. Ein Song daraus wird am Radio gespielt: Better Ways. Walter Vitale verlässt die Band um wieder zu seinen musikalischen Wurzeln zurückzukehren: Funk, Latin & Jazz. Martin Roth (ex Crown of Glory) übernimmt den Posten an den Drums. Da er der zweite Martin in der Band ist, heisst er ab sofort „Tinu“. Nun sind zwei Basler in der Band.

Februar 2012
Wir gehen für ein Wochenende ins Lizi Studio in Bern, um einen neuen Song aufzunehmen: Have a nice day. Dabei entsteht auch das erste Video. Eigentlich ist es eher eine Studio-Doku - dafür aber professionell gefilmt. Produziert wird das Video unter anderem von Tinu.

Juli 2012
Da Thomas und Tinu beide über eine Tontechniker-Ausbildung verfügen und Tinu günstig Profi- Equipment mieten kann, entschliessen wir uns, das nächste Album selber zu produzieren.

Mai 2013
„This One Goes To Eleven“ erscheint. Wir haben eine grosse Release-Party organisiert, die Zuschauer bleiben jedoch aus. Der Frust sitzt tief. Kurz danach verlässt Chasper Wanner die Band und ein Ersatz ist noch nicht gefunden. Chasper wird einige Zeit später als zweiter Gitarrist bei V.O. Pulvers reaktivierter Kultband POLTERGEIST einsteigen.

August 2013
Mit Andras Kokavecz findet sich endlich der ersehnte Leadgitarrist. Am selben Tag, als die Entscheidung fällt ihn definitiv in die Band aufzunehmen, gibt es jedoch eine neue Hiobsbotschaft: Tinu gibt seinen Austritt bekannt. Er wird für die nächsten paar Jahre der Musik den Rücken kehren.

Februar 2014
Thomas Willareth kommt zu uns als neuer Drummer. Endlich wieder ein Basler. Und ein zweiter Thomas. Daher ab nun: Tom. Wie Rack Tom. Oder Floor Tom. Passt. Wir sind froh wieder komplett zu sein und einen super Drummer zu haben, der sowohl musikalisch wie auch menschlich in die Band passt.

Oktober 2014
Das Glück währt nicht lange: Andras geht zurück in seine Heimat Ungarn.

März 2015
Mittlerweile hat sich Marco Wehrli bereit erklärt, an der Leadgitarre auszuhelfen. Da er aber noch nicht ganz eingearbeitet ist, kommt es zu einem bislang einmaligen Ereignis: DRIVING FORCE treten zu dritt auf.

September 2015
Karsten Schimkat wird als neuer Leadgitarrist verpflichtet. Wir können nun endlich beginnen, weiter an den Songs für ein neues Album zu schreiben.

März 2017
Wir müssen feststellen, dass Karsten auf lange Sicht nicht der richtige Mann für DRIVING FORCE ist und trennen uns von ihm. In der Zwischenzeit ist Andras zurück in der Schweiz. Da dies nur vorübergehend ist, möchte er nicht mehr fest in die Band einsteigen, erklärt sich aber bereit, für's neue Album auszuhelfen.

März 2018
Die Aufnahmen zu „All Aboard“ beginnen. Als Produzent fungiert dabei ein alter Bekannter: Tinu Roth

Bandmitglieder

Thomas Mathis - Lead Vocals, Rhythm & Lead Guitars
Andras Kokavecz - Lead & Rhythm Guitars
Martin Frei - Bass Guitar, Backing & Lead Vocals
Thomas Willareth - Drums

Former members:
Chasper Wanner - Lead Guitar, Backing Vocals
Martin Roth - Drums

Randdaten

Gründungsjahr: 2008

Social Links

www.drivingforce.ch

facebook facebook facebook facebook

YouTube