HeAvYmeTaL.ch Minifestival am 1. April 2023

Klein, aber fein soll’s werden mit Binnenlandakteurinnen (und -en), wobei der Präsi höchstselbst sich in die Riemen legt und ein Lineup zusammenstellt, was sich mehr als hören lässt - vor allem aber nicht verpasst werden will! Wir empfehlen übrigens, den Vorverkauf zu nutzen. Tickets bestellst du gleich HIER.

Damit du dir ein profundes Bild machst, stellen wir die Akteure gleich einzeln vor. Natürlich in alphabetical Order...


ColdCell: But those who do not move do not notice their chains

Mit The Greater Evil (2019, Les Acteurs de l'Ombre) legten ColdCell ein reifes Album hin, welches sowohl instrumental wie auch inhaltlich totalüberzeugt. Sie nehmen sich Zeit für Arrangements, entwickeln diese und lassen atmen, wie es gutem Wein gebührt. In ihren Texten werfen die Basler einen analytischen Blick auf unsere mit fraglichen Freiheitsbegriffen ausgestattete Gesellschaft. Ihre Musik gestaltet sich entsprechend düster, treibend, sphärisch, zuweilen wütend... Etikette BM.

ColdCell am 9. September 2022 @ MehSuff (Bild: claude@heavymetal.ch)


Heathen Heretic: Die jungen Wilden

Heathen Heretic vertreten Zürcher Musikschaffen, wobei sie sich der weit offenen Black’n’Death Kiste bedienen. Auch wenn die Sparte sich in den letzten vier Jahrzehnten recht dicht belegen liess, gelingt es den Fünfen, ein gutes Mass an Eigenständigkeit einzuflechten. Ihre CD The Blessings of Fire and Darkness entstand in Eigenregie und kann recht unkompliziert über die Website der Band bezogen werden. Ihr erster Auftritt übrigens fand vor ziemlich genau einem Jahr am Winterfestival von MehSuff statt.


Malphas: Occult Propaganda

Malphas aus der hiesigen Schwarzmetallszene wegzudenken, geht eigentlich gar nicht. Nebst intensen Liveauftritten trumpften sie mit Divinity‘s Fall (2022, Folter Records) nach fünf Jahren Studioabsenz mit einem Album auf, welches Zeichen setzte (siehe Review  von HeAvYmeTaL.ch HIER). Besonders gespannt bin zumindest ich auf die kürzlich dazu gestossene Sängerin A. Tlemati. Der Gig am HeAvYmeTaL.ch Festival markiert denn auch gleich den Start ihrer nächsten Tournee, also sind wir mal doppelt gespannt!


Rorcal: Happiness sucks

Mit Rorcal beehrt uns eine Truppe aus der französischen Schweiz, deren künstlerisches Schaffen weit über die Grenzen klassischen Schwarzmetalls hinausreicht. Dass sie dem Hummus-Katalog angehören, spricht ohnehin für sich. Auf keinen Fall jedoch erwartet dich Wohlfühlkino, denn die Genfer ziehen dich gnadenlos hinein in das düster-Konzeptuelle ihrer Klangwelt, was gewaltig schauerlich erhebend quälend erlösend dicht, vor allem aber EINDRINGLICH dir entgegen schlägt. Für mich eine der spannendsten interkantonalen Bands.


HeAvYmeTaL.ch ist ein gemeinnütziger Verein, der die hiesige Metalszene nach Kräften unterstützt. Falls du einen Beitrag leisten willst: Von der eigenen  Mitgliedschaft bist du DIESEN EINEN KLICK entfernt.



(Text: claude@heavymetal.ch, 13.01.2023)