Manuel von Zeal & Ardor: «Ein Schweizer in Clisson»

Freitag 24. Juni 2022, Clisson, Frankreich. Hellfest. Der heutige Tag beginnt - es ist der erste Tag vom zweiten Teil des insgesamt 7 Tage lang dauernden Festivals - vergleichsweise spät, die ersten Bands spielen erst um 15:30. Zeal & Ardor werden am heutigen Tag um 19:20 die Bühne der Temple-Stage betreten. Im Pressebereich bereits auf Mastermind Manuel wartend der erste Schreck, Zeal & Ardor haben ihren geplanten Flug nach Nantes verpasst! Doch rasche Entwarnung, sie schafften es auf einen späteren Flug und landen gegen 14:00 in Nantes und schon gut eineinhalb Stunden später treffen wir einen gut gelaunten Manuel Gagneux für ein kurzes Interview. Wir plaudern über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Rock the Ring

Nach drei Jahren verordneter Pause findet es endlich wieder statt, das Rock the Ring in Hinwil. HeAvYmeTaL.ch ist vor Ort und klärt mit Marc Storace nebenbei die längst fällige AC/DC-Frage.

Eros At Arms vom 6./7. Mai 2022

Zwei Tage. Zwei Bühnen. Ein Lineup erster Sahne. Was willst du eigentlich mehr? Oder etwa weniger?

Am 6./7. Mai 2022 ging das Eros at Arms über die Bühnen des Dynamos. Fabian und Okoi von Bölzer zeigten sich für das Lineup verantwortlich, Meh Suff richtete das Menu an. Auf der Speisekarte eine stilistisch bunte Mischung nationaler und internationaler Bands - und so manche Überraschung. Den Veranstaltern sei Dank gezollt für ein rundum gelungenes Festival, hoffentlich reichts für eine Zweitauflage!

Christian, Patrik und Claude haben das Festival für euch live mitverfolgt und fassen so rechtschaffen als möglich zusammen. Der Fokus liegt (mit zwei Ausnahmen) auf CH-Bands. Sollte jemand von Euch Lust und Eifer verspüren, entstandene Lücken zu füllen, sendest du deinen Text (Fotos) an claude@HeAvYmeTaL.ch.

Eros At Arms 2022- Attention Void Dancers!

In zwei Wochen - also am 6. Mai 2022 - ist es soweit, das Eros At Arms 2022 öffnet im Dynamo seine Tore für ein Lineup der Spitzenklasse. Einheimische Top-Acts wie die beiden Headliner Triumph Of Death und Bølzer, lokale Newcommern wie Load und Megaton Sword sowie zig weiteren nationale und internationalen Geheimtipps und Szenegrössen lassen uns die in den letzten zwei Jahren entstandene Konzert-Lücke im nu vergessen.