Hellfest 2022 - Part I

Die Vorfreude auf das 3-Tages Festival das im Sommer 2020 stattfinden soll erreicht spätestens im November ihren Höhepunkt, als die Veranstalter über das fast vollständige Lineup informieren. Als Headliner wurden u.a. Faith No More und System Of A Down verpflichtet. Das daraus nichts werden sollte sollten die kommenden Monate zeigen. Die Gründe sind allgemein bekannt. Auch 2021 ist keine Besserung in Sicht, das Festival wird erneut verschoben und soll neu 2022 stattfinden. Aber nicht wie geplant "nur" 3 Tage, der Veranstalter verlängern das Festival und hängt zusätzlich zu den regulären 3 Tagen nochmals 4 ganze Tage hinten ran. 7 Tage Festival? Wir alle sind kurz verunsichert - wie sollen wir das überleben?! Der Entschluss beide Festival-Wochenenden zu besuchen ist allerdings schnell gefasst. Once in a lifetime! Hellfest wir kommen!

Manuel von Zeal & Ardor: «Ein Schweizer in Clisson»

Freitag 24. Juni 2022, Clisson, Frankreich. Hellfest. Der heutige Tag beginnt - es ist der erste Tag vom zweiten Teil des insgesamt 7 Tage lang dauernden Festivals - vergleichsweise spät, die ersten Bands spielen erst um 15:30. Zeal & Ardor werden am heutigen Tag um 19:20 die Bühne der Temple-Stage betreten. Im Pressebereich bereits auf Mastermind Manuel wartend der erste Schreck, Zeal & Ardor haben ihren geplanten Flug nach Nantes verpasst! Doch rasche Entwarnung, sie schafften es auf einen späteren Flug und landen gegen 14:00 in Nantes und schon gut eineinhalb Stunden später treffen wir einen gut gelaunten Manuel Gagneux für ein kurzes Interview. Wir plaudern über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Rock the Ring

Nach drei Jahren verordneter Pause findet es endlich wieder statt, das Rock the Ring in Hinwil. HeAvYmeTaL.ch ist vor Ort und klärt mit Marc Storace nebenbei die längst fällige AC/DC-Frage.

Eros At Arms vom 6./7. Mai 2022

Zwei Tage. Zwei Bühnen. Ein Lineup erster Sahne. Was willst du eigentlich mehr? Oder etwa weniger?

Am 6./7. Mai 2022 ging das Eros at Arms über die Bühnen des Dynamos. Fabian und Okoi von Bölzer zeigten sich für das Lineup verantwortlich, Meh Suff richtete das Menu an. Auf der Speisekarte eine stilistisch bunte Mischung nationaler und internationaler Bands - und so manche Überraschung. Den Veranstaltern sei Dank gezollt für ein rundum gelungenes Festival, hoffentlich reichts für eine Zweitauflage!

Christian, Patrik und Claude haben das Festival für euch live mitverfolgt und fassen so rechtschaffen als möglich zusammen. Der Fokus liegt (mit zwei Ausnahmen) auf CH-Bands. Sollte jemand von Euch Lust und Eifer verspüren, entstandene Lücken zu füllen, sendest du deinen Text (Fotos) an claude@HeAvYmeTaL.ch.