Storm Fest Vol.1

  • C.R.
  • 12. Januar 2018 21:43

THE KATE EFFECT
Obwohl oft mit einem britischen Modephänomen verwechselt werden, ist The Kate Effect in Tat und Wahrheit eine Band. Das Schweizer Trio spielt eine Kombination aus Melodic Death- und Thrash Metal mit einem kleinen Schuss Hardcore. Nach ihrer Gründung 2011 gab sich die Band ihren sowohl von Ihrer Königlichen Hoheit der Gräfin von Cambridge als auch von einer ziemlichen Portion Schwachsinn inspirierten Namen und machte sich daran, die Schweizer Bühnen zu erobern. Nach dem Abgang von Schlagzeuger und Gründungsmitglied Pascal Maurer ist das Dreiergespann momentan vor allem damit beschäftigt, die ersten Demosongs zu schreiben, aufzunehmen, umzuschreiben und zu veröffentlichen. Im Jahre 2013 besteht The Kate Effect aus Lukas Villiger (Gesang), Martin „März“ Kubli (Gitarre), und Marco „Rada“ Radamonti (Gitarre)

 

SACRIFICED WITH A SCYTHE
Die 5 Köpfige Band aus Zürich spielen Hardcore und verbinden diesen mit Thrash-Metal. Eine brettharte Mischung mit „In your Face Charakter“. Kürzlich haben Sie Ihre EP „Bitter End“, mit einer Metalinside Bewertung von 7.5/10 rausgehauen, die die Hörerschaft ordentlich zum Bewegen bringt! Man merkt ihnen an, dass die Mitglieder Ihre Musik mit Leib und Seele auf die Bühne bringen und dass es das Publikum mit voller Wucht zu spüren bekommt, dies haben sie bereits als Support von Internationalen Bands und auf mehreren Bühnen der Schweiz bewiesen!

 

KILLJOY
Den Geist des Punks gab es schon vor den SexPistols, wodurch
es ihn auch in Zukunft geben wird, denn Blues ist Punk, Rock'n'Roll ist Punk, Funk ist Punk, und auch Hip-Hop ist Punk.
In dem wir Komponenten dieser Musikstile mit melodiösen Gesängen, einem scharfen Gitarrenklang, oft hohen und teils schleppenden Tempi kombinieren, kreieren wir einen eigenen punkygen Sound, der gesellschaftskritische, sowie ironisch humorvolle Texte begleitet.

 

WITH ONE WORD
With One Word ist die Schweizer Metalcore Band mit dem gewissen Etwas. Eingängige Melodien und kraftvolle Chords der Gitarristen Lex und Silvan werden von Manuels kreativem und präzisem Drumming komplementiert und geben damit dem Frontmann Arran die Plattform, auf die er seine sonore Stimme stellt; mal growlig, mal clean, aber immer und vor allem laut.

2015 gegründet stand die bis auf den fehlenden Bassisten komplette Band 2017 zum ersten Mal auf der Bühne. Der erste Studiobesuch liess nicht lange auf sich warten. Im März 2017 wurden die drei Songs „The Storm“, „Kingdom of Pain“ und „The Story“ im Studio von Mack Music professionell aufgenommen und am 07.07.2017 der Öffentlichkeit präsentiert.

Der Sound von With One Word ist satt, doch die Band selber ist hungrig: sie haben Grosses vor und wollen die Schweizer Metalcore Szene so richtig aufmischen. Ihr Potential hat die Band bereits bei
ihrem ersten Gig erwiesen. Als Opener aufgetreten erhielten sie vom Veranstalter selber gleich das beste Feedback: „Ihr hättet auch Headliner sein können...“

Seit dem Online-Release ausgewählter Songs im Juli 2017 will die Band nun ihren Hunger mit LIVE-Auftritten stillen.

 

Mehr zum Event findet Ihr uasserdem in unserer Agenda.